...FERMACELL...

A) ALLGEMEIN 

PRODUKTEIGENSCHAFTEN, PLATTENABMESSUNGEN, ANWENDUNGSGEBIETE AUF EINEN BLICK.

PRODUKTEIGENSCHAFTEN

...BESTEHT AUS GIPS UND PAPIERFASERN

...DIESE NATÜRLICHEN ROHSTOFFE WERDEN MIT WASSER GEMISCHT UND OHNE ZUGABE VON BINDEMITTEL GEPRESST

...DIFFUSIONSOFFEN

...BEIDSEITIG OBERFÄCHENHYDROPHOBIERT (WASSERABWEISEND)

...HOHE STABILITÄT

...NICHT BRENNBAR

...IST BAU, FEUERSCHUTZ- UND FEUCHTRAUM-PLATTE ZUGLEICH

...ENTHALTEN KEINE GESUNDHEITSGEFÄHRDENDEN STOFFE

...KEINE GERUCHSBELÄSTIGUNG DURCH FEHLEN VON LEIM

PLATTENABMESSUNGEN


ANWENDUNGSGEBIETE 
...INNEN
...LEICHTE TRENNWÄNDE MIT STAHL- UND HOLZKONSTRUKTION
...WAND-VORSATZSCHALEN
...DACHGESCHOSSAUSBAUTEN
...UNTERDECKE   


B) BEARBEITUNG 

WICHTIGES ZUR VERARBEITUNG, BEARBEITUNG UND DIE ACHSABSTÄNDE AUF EINEN BLICK.

ALLGEMEINE HINWEISE ZUR BEARBEITUNG UND VERARBEITUNG:

1) BEI EINER WANDKONSTRUKTION AUS METALLPROFILEN ODER HOLZ, MUSS DIE AUFLAGE DER PLATTEN MINDESTENS 15 MM BETRAGEN.

2) DIE FUGENBREITE ZWISCHEN FERMACELL GIPSFASER-PLATTEN BETRÄGT BEI 10 UND 12,5 MM STARKEN PLATTEN 5 – 7 MM UND BEI 15 UND 18 MM STARKEN PLATTEN 7 – 9 MM.

3) DAS ANBRINGEN DER PLATTE MUSS SPANNUNGSFREI ERFOLGEN.

4) BEI DER VERSCHRAUBUNG IST DARAUF ZU ACHTEN, DASS ENTWEDER VON DER MITTE DER PLATTE AUSGEHEND ZU DEN RÄNDERN HIN BEFESTIGT WIRD ODER VON EINEM PLATTENRAND FORTLAUFEND ZUM ANDEREN RAND GEARBEITET WIRD.

5) BEI DER VERSCHRAUBUNG IST DARAUF ZU ACHTEN, DASS DIE PLATTEN FEST AN DIE UNTERKONSTRUKTION GEDRÜCKT WERDEN.


WERKZEUGE ZUR BEARBEITUNG:

...KEIN SPEZIALWERKZEUG NOTWENDIG

...ES GENÜGT EIN MARKTÜBLICHES CUTTER-MESSER ZUM EINRITZEN

...FUCHSSCHWANZ ODER ELEKTRISCHE STICHSÄGE ZUM SCHNEIDEN

...HANDKREISSÄGE IST AUCH MÖGLICH (FEINES METALL-SÄGEBLATT)

...AKKU - BOHRSCHRAUBER ZUM BEFESTIGEN DER PLATTEN (METALLKONSTRUKTION)

..TACKER ZUM BEFESTIGEN DER PLATTEN (HOLZKONSTRUKTION)


ACHSABSTÄNDE FÜR DIE VERKLEIDUNG


C) SPACHTEL

WICHTIGE HINWEISE ZUM THEMA SPACHTEL:

...MISCHUNGSVERHÄLTNIS: CA. 1KG SPACHTEL IN CA. 0,6 L WASSER ANRÜHREN

...ETWA 2 – 5 MINUTEN WARTEN

...KLUMPENFREI DURCHRÜHREN

...BEI ZU DÜNN GERATENER MASSE SPACHTEL NACHSTREUEN (SPACHTEL SOLL VON EINER SENKRECHT GEHALTENEN KELLE SO EBEN NICHT ABRUTSCHEN)

...DIE MISCHUNG BLEIBT CA. 35 MINUTEN VERARBEITBAR

...BEREITS ABGEBUNDENE GIPSRESTE NICHT MEHR VERWENDEN (VERLIEREN AUCH BEI ERNEUTER WASSERZUGABE AN FESTIGKEIT)

...DIE VERSPACHTELUNG ERFOLGT IN ZWEI SCHRITTEN DURCH VOR- UND NACHSPACHTELUNG (FEINSPACHTELUNG)

...MIT 1 KG SPACHTEL KÖNNEN ETWA 7 – 8 LFD. M FUGEN (ENTSPRICHT IN ETWA 0,2 KG/QM)


     

 © Nico Albert 2012